Weihnachtsgedichte.org Impressum    

Dichter . O/P/Q . Georg Oertel



Advent

Georg Oertel

(1893.)

Advent ist kommen, die köstliche Zeit
Voll Harren und Sehnen und Ahnen.
Auf, Zion, rüste dein festlich Kleid
Und mache schlicht seine Bahnen!

Dein König kommt! Durchs fahle Feld
Gehn kündende Glockenklänge.
Bald leuchtet der Stern am Himmelsgezelt
Und wecket die Weihnachtsgesänge.

Schon wartet im Wald der Tannenbaum,
Daß schimmernden Schmuck er trage;
Die Kinder harren im dämmernden Raum
Und zählen die schleichenden Tage.

Und wie gekommen aus Liebe allein
Der Weihnachtsgast in das Leben,
So rüstet sich alles, landaus, landein,
Um Liebe für Liebe zu geben.

Advent ist kommen. - Nun himmelwärts
Die Blicke vom Dunkel der Erden!
Zieh ein, mein Herr! Dein harrt mein Herz,
Laß deinen Tempel es werden!



Gedicht Advent: "Advent"






  Deutsche Dichter
A/B . C/D . E/F . G . H . I/J/K . L . M . N . O/P/Q . R . S . T/U/V . W/X/Y/Z


  Georg Oertel
Weihnachtsfreude
Bei meinem Kinde am Weihnachtsabend
Am heiligen Abende
Die spielenden Kleinen
Advent
Friede auf Erden!
Weihnachtsnähe!
O du Fröhliche . . . . !
Herr, gieb Frieden!


  Themen
Adventsgedichte
Weihnachtszeit
Nikolausgedichte
Christkind
Knecht Ruprecht
Weihnachtsmann
Weihnachtsengel
Weihnachtsstern
Weihnachtsbaum
Weihnachtswunsch
Heiligabend
Weihnacht
Weihnachtsgrüße
Weihnachtsgedanken
Weihnachtsgeschenke
Die Weihnachtsgeschichte
Marienlieder
Weihnachtskrippe
Heilige drei Königen
lustige Weihnachtsgedichte
religiöse Weihnachtsgedichte
traurige Weihnachtsgedichte
kritische Weihnachtsgedichte
erzählende Weihnachtsgedichte


  Internet
Linkverzeichnis
Datenschutzhinweise





Weihnachtsgedichte.org

copyright © 2009 - 2010, camo & pfeiffer



Gedicht Advent: "Advent" von Georg Oertel